Blutzufuhr abdrehen schrumpft Hämorrhoiden

Autor: SK

Wie nimmt man Hämorrhoidenpatienten ihre Beschwerden? Neben der offenen Resektion werden zunehmend minimalinvasive Arterienligaturen angewandt, die den analen Venenknoten erfolgreich den Bluthahn abdrehen.

 

Mitte der 90er-Jahre wurde in Japan die Hämorrhoidal-Arterien-Ligatur (HAL) entwickelt. Dabei wird mit einem speziellen Prokto-skop unter dopplersonographischer Kontrolle die superiore Rektalarterie dargestellt und selektiv unterbunden. In der Folge sinkt der Druck im Venenplexus, die Hämorrhoiden schrumpfen und hören auf zu bluten.

Prolaps einfach im Analkanal fixieren?

Eine italienische Variante dieser minimalinvasiven Therapieform wird Transanal Haemorrhoidal Dearterialisation (THD) genannt. Zusätzlich zur Unterbindung der Arterien kann prolabierendes Gewebe mittels Anopexie im oberen Analkanal fixiert werden.

In einer Studie der Chirurgischen Kliniken des SANA-Krankenhauses...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.