BNP klärt Luftnot im Nu

Autor: SK

Wer rasch klarstellen will, ob die akute Dyspnoe seines Patienten ihren Ursprung in einer Herzinsuffizienz hat, sollte das Natriuretische Peptid vom B-Typ (BNP) bestimmen. Mit einem Schnelltest kann man nämlich kardiale und nicht kardiale Ursachen mit hoher Sicherheit unterscheiden.

In einer internationalen Studie mit 1586 Patienten, die wegen Luftnot stationär eingewiesen wurden, erwies sich das BNP als sicherer Parameter, um eine Herzinsuffizienz nachzuweisen oder auszuschließen. Bei 744 Patienten hatte die Dyspnoe eine kardiale Ursache, bei 72 Kranken ließ sich anamnestisch zwar eine Herzinsuffizienz eruieren, an der akuten Atemstörung aber war das Herz unschuldig. Bei den übrigen 770 fanden sich keinerlei Anzeichen einer Herzschwäche, wie das Autorenteam um Dr. Alan S. Maisel von der University of California, San Diego, im "New England Journal of Medicine" berichtet.

Dabei zeigte sich, dass das BNP aussagekräftiger war als die Diagnostik mittels Anamnese und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.