Borreliose – ja oder nein?

Der Patient mit chronisch unspezifischen Symptomen hat im Internet gelesen, das könnte alles Folge eines Zeckenbisses sein. Er fragt Sie: „Herr Doktor, können Sie eine Borreliose sicher ausschließen?"

Auf die Frage, ob man eine Borreliose 100%ig ausschließen kann, gibt es keine richtige Antwort. Denn es ist die falsche Frage, erklärte Professor Dr. Volker Fingerle vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Oberschleißheim auf dem Internistenkongress. Genausowenig können wir eine (atypische) EBV-, CMV- oder andere Infektion mit chronischem Verlauf ausschließen. Auch steckt evtl. eine nicht erkannte systemische Erkrankung hinter den Symptomen. Viel wichtiger als der Ausschluss der Borreliose ist also die Frage, ob eine solche Erkrankung genügend wahrscheinlich ist – und hier sind die klinischen Befunde entscheidend.

Die chronische Lyme-Borreliose gibt es im Sinne...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.