Brauchen Sportler Extra-Vitamine?

Autor: AW

Viele Sportler nehmen Antioxidanzien und Vitamine, weil sie ihre Leistungs- und Regenerationsfähigkeit steigern wollen. Meist sind Nahrungsergänzungsmittel aber nicht nötig – und manchmal sogar schädlich.

Zumindest für Antioxidanzien konnten bisherige Studien keine leistungssteigernde Wirkung nachweisen, schreiben Andreas M. Nieß und Kollegen von der Abteilung Sportmedizin des Universitätsklinikums Tübingen in der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (2008; 59: 55 – 61 sowie A. A. Hipp et al., a.a.O., 76 – 77). Auch liegen keine überzeugenden Daten dazu vor, dass die Einnahme von Antioxidanzien sportbedingte Muskelschäden oder die Muskelermüdung reduziert.

Es gibt zwar Hinweise, dass Vitamin C unter erhöhtem körperlichem Stress vor Infekten schützt, doch spricht umgekehrt einiges dafür, dass Betacarotin und Vitamin E einzelne immunologische Funktionen unterdrücken. Eventuell unterdrücken...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.