Brustbrennen anders lindern

Autor: Eckardt/Kapp

Die Patientin bekam eine Dermatitis durch das Mittel gegen ihre Ösophagitis. Wie lassen sich Brustschmerzen noch behandeln? Welche PPIs gibt es?

Dr. Helmut Kapp, Oberndorf:

Meine 79-jährige Patientin musste wegen einer Ösophagitis Panto-prazol einnehmen. Darunter entwickelte sich eine medikamenteninduzierte Dermatitis. Daraufhin wurde die Therapie auf Antazida und H2-Blocker umgestellt. Leider ist damit keine Beschwerdelinderung der Ösophagitis zu erzielen. Ist es möglich, in diesem Fall auf einen anderen PPI auszuweichen? Wann darf die Patientin frühestens wieder einen PPI einnehmen? Nie mehr?

Professor Dr. Volker F. Eckardt, Fachbereich Gastroenterologie, Dr. Regine Keller-Melchior, Fachbereich Dermatologie, Deutsche Klinik für Diagnostik, Wiesbaden:

Für die große Mehrheit der Patienten mit Refluxkrankheit der Speiseröhre hat sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.