Büffelhorn oder Vaters Gürtel?

Autor: CG

Da brauchten die Hamburger Rechtsmediziner

 

eine Menge Spürsinn: Das Kind konnte nicht viel erzählen, und die Eltern verweigerten den Kontakt. War der Siebenjährige mit den roten Streifen auf der Haut misshandelt worden?

Der Klassenlehrerin gefiel das gar nicht: Nachdem der 7-jährige, geistig behinderte Vietnamese am Tag zuvor gefehlt hatte, prangten jetzt streifige Rötungen am Ausschnitt seines T-Shirts. "Mama hat mich gekratzt", mehr konnte das Kind der Schulärztin nicht sagen. Die schoss umgehend einige Fotos und legte sie den Rechtsmedizinern zur Begutachtung vor.

Die Eltern des Jungen wollten mit keinem der Ärzte sprechen. Nun waren neue Ideen gefordert, um den fraglichen Misshandlungsfall zu klären. Die auffällige Symmetrie der Hautrötungen sowie die asiatische Herkunft des Kleinen veranlasste die Kollegen, via Internet nach fernöstlichen Heilmethoden zu forschen. Sie stießen auf "Cao Gio" x96 eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.