Charité sucht Patienten mit Kälteallergie

Keine Allergie im klassisch medizinischem Sinne, aber ähnlich schmerzhaft: Bei der Kälteallergie reagiert die Haut auf niedrige Temperaturen. Die Berliner Charité sucht nun Betroffene für eine Medikamentenstudie.

Für die Bewertung eines neuen Medikaments durch das Allergie-Centrum-Charité sucht die Hautklinik der Charité - Universitätsmedizin Berlin ab sofort Patienten im Alter zwischen 18 und 70 Jahren, die an einer Kälteallergie (Kälteurtikaria) leiden.

Ziel dieser Medikamentenstudie ist es, ein Antihistaminikum auf seine Wirksamkeit bei der Behandlung der Erkrankung hin zu untersuchen. Die Untersuchung steht unter ärztlicher Leitung von Professor Marcus Maurer aus dem Allergie-Centrum-Charité.

Die Urtikaria ist eine der häufigsten Hauterkrankungen und zeichnet sich durch stark juckenden Ausschlag, so genannte Quaddeln, an einzelnen Körperteilen oder am ganzen Körper aus; teilweise entstehen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.