Checken oder checken lassen

Medizin und Markt Autor: Simone Reisdorf

Für bessere Kontrolle: Der INR-Wert kann unkompliziert zuhause gemessen werden. © iStock/Hailshadow

Für Patienten mit Vorhofflimmern, die eine orale Gerinnungshemmung benötigen, ist regelmäßiges Monitoring unabdingbar. Beim Einsatz von Vitamin-K-Antagonisten ist das per se schon gegeben. Die Selbstmessung vereinfacht das Ganze zusätzlich. Sind nicht-Vitamin-K-antagonistische orale Antikoagulanzien vielleicht nicht immer die beste Wahl?

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.