Chemo vor der Operation: So bleibt die Brust erhalten

Autor: MW

Die adjuvante Chemotherapie gehört heute bei vielen Patientinnen mit Mammakarzinom mit zum Therapiekonzept. Dabei spricht vieles dafür, die Zytostatika schon vor der Operation zu verabreichen.

Je nach Risiko und erwarteter Tumorsensitivität wird heute beim Mammakarzinom neben der adjuvanten endokrinen Therapie oft auch eine adjuvante Chemotherapie empfohlen. Dabei gilt als weitgehend gesichert, dass hinsichtlich des Gesamt-<forced-line-break />überlebens kein Unterschied zwischen einer adjuvanten und neo<discretionary-hyphen />adjuvanten Behandlung beim Mammakarzinom besteht. „Die neoadjuvante Therapie hat so viele Vorteile, dass mir kaum noch ein Argument für die adjuvante Therapie einfällt“, plädierte Professor Dr. Serban-Dan Costa von der Universitäts-Frauenklinik in Magdeburg beim 28. Deutschen Krebskongress für den vorgeschalteten Einsatz der Chemotherapie.

Bei kompletter...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.