Chronische Schmerzpatienten aktivieren

Medizin und Markt Autor: Dr. Christine Willen

Mit angemessener Analgesie Betroffene wieder ins Leben bringen. Mit angemessener Analgesie Betroffene wieder ins Leben bringen. © iStock/amygdala_imagery

Wenn sich Schmerzpatienten zurückziehen und immer inaktiver werden, bekommen sie häufig die falsche Therapie. Mit dem richtigen Analgetikum kann man den Teufelskreis durchbrechen und Betroffene wieder auf die Beine bringen.

Etwa 78 % der Patienten mit chronischen Schmerzen empfinden ihre Therapie als nicht zufriedenstellend. Persistierende Schmerzen demoralisieren die Betroffenen auf Dauer und führen zu noch mehr Inaktivität, Vermeidungsstrategien, sozialem Rückzug und depressiven Verstimmungen, erläuterte Prof. Dr. Leopold Eberhart, stellvertretender Direktor der Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie, Universitätsklinikum Marburg. Daher empfiehlt der Experte, bei einer medikamentösen Therapie den Schmerzverlauf zu überprüfen und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen.

Eine gute und nebenwirkungsarme Analgesie ist die Basis dafür, Patienten mit chronischen Schmerzen zurück ins Leben zu holen und die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.