Clevere Ausbaustrategie für Allgemeinarzt und Internist

Autor: det

IGeL und Prävention harmonieren prächtig. Und wenn die Praxis das noch mit einem ausgeklügelten Recall-System verbindet, entsteht eine erfreuliche Winner-Winner-Situation, so Hausarzt-Internist Dr. Volker Naser auf einem vom MEDI-Verbund organisierten Workshop im Rahmen der Messe Medizin 2003. Profitieren Sie von den Erfahrungen des Kollegen.

Gerade die internistische Praxis (das gilt natürlich auch für viele Allgemeinärzte) kann Kassen- und Privatpatienten zahlreiche sinnvolle Präventionsangebote machen, die über die doch recht schmalen Erstattungsleistungen von GKV und PKV hinausgehen. Alles schulmedizinische Leistungen, wohlgemerkt, und keine Außenseitermedizin, nur eben weil rein präventiv nicht auf Chipkarte abrechenbar und auch vom Privatpatienten als Wunschleistung selbst zu zahlen.

So wird Ihr Angebot bekannt

Dr. Naser nennt auf dem IGeL-Workshop Innere Medizin im Rahmen des erstmals auf der traditionellen Stuttgarter Medizinmesse angebotenen IGeL-Themenparks zum Beispiel den

  • Leber-Check (Beratung, körperliche...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.