Dänemark: Weniger blauer Dunst ab April 2007

Autor: AFP

In Dänemark soll ab dem 1. April 2007 in öffentlichen Einrichtungen ein generelles Rauchverbot gelten. Das sieht ein Gesetzentwurf der Regierung in Kopenhagen vor, der am 28.3. von Gesundheitsminister Lars Lökke Rasmussen vorgestellt wurde.

"Das Ziel ist klar - man soll sich fortbewegen können, ohne Qualm einatmen zu müssen", sagte Rasmussen. Das Rauchverbot soll in Ministerien, Ämtern, staatlichen Unternehmen, Einkaufszentren, Sporthallen und Kulturzentren gelten.

In dänischen Kneipen und Restaurants werden Ermessensspielräume bestehen bleiben. Bis zu hundert Quadratmetern entscheiden die Eigentümer, ob sie ein Rauchverbot verhängen wollen. Bei größeren Gaststätten gilt grundsätzlich ein Rauchverbot, allerdings können Raucherbereiche eingerichtet werden. Für sonstige Privatunternehmen ist keine gesetzliche Regelung geplant.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.