Das Blut merkt´s

Autor: VS

Bereits eine einzige gerauchte Zigarette wirkt sich signifikant auf die Blutspiegel bestimmter Stoffe aus.

Wie japanische Forscher feststellten, sanken nicht nur Ascorbinsäure und andere Antioxidantien, sondern auch Nitrit und Nitrat x96 die metabolischen Endprodukte von Stickstoffoxid (NO) x96 deutlich ab. Letzteres beruht möglicherweise auf einer durch Rauchen induzierten Endothelschädigung. Auf jeden Fall produzieren gesunde Endothelzellen NO, was für die Tonusregulation der Gefäße wichtig ist. Ein chronischer Verlust an NO wäre also eine Erklärung für das bekannte erhöhte zerebrovaskuläre und koronare Risiko von Rauchern, schreiben die Studienautoren in der Zeitschrift "Circulation". Eine Stunde nach dem Genuss der Zigarette lagen alle bestimmten Plasmawerte bei den 20 Probanden übrigens...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.