„Das HbA1c ist nicht alles“

Medizin und Markt Autor: Reimund Freye

Die Kasuistik verdeutlicht, dass es bei der Medikamentenwahl auf alle (kardiovaskulären) Risikofaktoren ankommt. Die Kasuistik verdeutlicht, dass es bei der Medikamentenwahl auf alle (kardiovaskulären) Risikofaktoren ankommt. © LianeM – stock.adobe.com

Trotz unauffälliger Gefäße und nicht alarmierendem Labor darf das Risiko für ein kardiovaskuläres Ereignis bei Patienten mit Typ 2 Diabetesnicht unterschätzt werden, erläuterte Dr. Andreas Liebl, Fachklinik Bad Heilbrunn. Der Diabetologe illustrierte anhand einer Kasuistik, worauf es bei diesen Patienten ankommt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.