Dauerstress macht alt

Autor: Dr. med. Anja Braunwarth, Foto: fotolia, eyetronic

Menschen unter chronischem Stress altern schneller und erkranken eher. US-Forscher fanden eine biologische Erklärung.

Die Kollegen bestimmten bei 178 gesunden Müttern (überwiegend 30–40 Jahre alt) die Klotho-Spiegel. Klotho ist ein pleiotropes Hormon, das Alterungsprozesse reguliert und die körperliche und geistige Gesundheit fördert. 90 der Frauen standen durch die Pflege eines autistischen Kindes unter chronischem Stress, bei den anderen gedieh der Nachwuchs normal.


Die belasteten Frauen hatten signifikant niedrigere Klotho-Spiegel und es fand sich ein altersabhängier Abfall. Die Differenz zeigte sich noch ausgeprägter, wenn die Mütter zusätzlich unter depressiven Symptomen litten. Die Ergebnisse könnten dazu beitragen, therapeutische Ziele zu entwickeln, um schädliche Folgen von chronischem Stress zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.