Demo mit 6000 Ärzten in Hannover

Autor: AFP

Mit Trillerpfeifen und Plakaten hatten sich tausende Klinikärzte am 21.3. zu einer Großkundgebung in Hannover versammelt. Nach Angaben des Marburger Bundes zogen rund 6000 Ärzte durch die niedersächsische Landeshauptstadt

Tausende Klinikärzte aus ganz Deutschland haben am 21.3. auf einer Großkundgebung in Hannover für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Nach Angaben der Ärztegewerkschaft Marburger Bund zogen rund 6000 Ärzte von Universitätskliniken und Landeskrankenhäusern mit Trillerpfeifen und Plakaten wie "Geld weg, Arzt weg" und "Gute Arbeit, gutes Geld" durch die Stadt. Der Vorsitzende des Marburger Bundes, Frank Ulrich Montgomery, forderte die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) auf, ein akzeptables Angebot vorzulegen. In die verhärteten Fronten kommt offenbar wieder etwas Bewegung: Die Unterhändler beider Seiten wollen sich am 22.3. zu einem inoffiziellen Gespräch in Berlin...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.