Den Glauben ans Leben nicht verlieren

Interview mit der Jugend- und Kinderpsychotherapeutin Hilde Gött: Wir wollen Lücken in der Behandlung traumatisierter Kinder schließen.

Welche Folgen kann ein Träume für die betroffenen Kinder haben?

Gött: Die Kinder, denen wir helfen möchten, werden in der Regel in ihrem nahen Umfeld traumatisiert. Besonders gravierend ist dabei, dass die Gewalt von Menschen ausgeht. Dies nimmt den wehrlosen Opfern ihren Glauben an das Leben, an die Menschheit und an die Zukunft. Ihr Urvertrauen ist zerstört. Kinder, die in ihrem Umfeld immer wieder körperlich misshandelt werden, wissen nicht: Bleibe ich am Leben?“ Es muss aber nicht unbedingt Gewalt im Spiel sein. Um nur ein Beispiel zu nennen: Ein sehr kleines Kind, das nicht versorgt wird, trocknet ziemlich schnell aus (bereits nach 2 bis 3 Tagen schwebt es in Lebensgefahr) und bekommt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.