Den Puffer einfach nachwachsen lassen

Lädiertes Bandscheibengewebe nicht einfach nur entfernen, sondern durch Zelltransplantation neu wachsen lassen: Im Tierversuch funktioniert diese "Frischzellenkur" bereits. Und eine klinische Studie ist gerade angelaufen.

Die Standardtherapie beim Bandscheibenvorfall besteht darin, einen Teil des Gewebes zu entfernen. Doch damit nimmt man eine Funktionseinbuße in Kauf. Denn ist die Bandscheibe nicht mehr optimal gefüllt, geht ihre innere Stabilität verloren und der Degenerationsprozess schreitet voran, erklärte Dr. Rudolf Bertagnoli vom St. Elisabethen Klinikum Straubing im Gespräch mit Medical Tribune.

Von allein wird sich das Gewebe des Bandscheibenkerns nicht regenerieren, schließlich gehört es zu den bradytrophsten Gewebearten. Außerhalb des Körpers in einer speziellen Nährlösung können sich die Bandscheibenzellen aber sehr wohl vermehren - und zwar um den Faktor 106 bis 107 innerhalb von ca. sechs...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.