Der Rücken und die Psyche

Autor: mic

Die meisten Menschen kennen es aus eigener Erfahrung – wenn der Rücken schmerzt, sind oft nicht nur eine falsche Sitzhaltung und zu wenig Bewegung schuld. Auch die Psyche hat ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Für die Therapie von Rückenschmerzen ist diese Einsicht wichtig. Das wiesen Wissenschaftler der Universität Heidelberg nach.

Die Forscher teilten 64 Rückenschmerz-Patienten in zwei Gruppen: Die einen bekamen eine medizinische Standardbehandlung – Krankengymnastik, Bewegungstherapie im Wasser, Muskeltraining, Rückenschule, Gymnastik und Massagen. Die Teilnehmer aus der zweiten Gruppe erhielten statt der Wassertherapie dreimal in der Woche eine psychotherapeutische Behandlung und viermal wöchentlich Kurse mit Entspannungsübungen. Am Ende der dreiwöchigen Behandlung hatten die Schmerzen bei allen Teilnehmern erheblich abgenommen. Ein Unterschied zwischen beiden Gruppen zeigte sich dann bei der zweiten Untersuchung nach sechs Monaten: Die psychotherapeutisch behandelten Patienten hatten immer noch weniger Schmerzen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.