DGIM 2011 - Diabetikerfüße vor Amputation bewahren

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: Dr. Hannes Rietzsch, Dresden

Passen Sie auf die Füße Ihrer zuckerkranken Patienten auf! Tipps und Tricks wie Sie Diabetikern Amputationen ersparen können vom Internistenkongress.

Was Amputationen in Deutschland angeht, so ist die Entwicklung der vergangenen Jahre alarmierend. Einer Rate von 28 000 Amputatio­nen bei Diabetikern im Jahr 1997 stehen 29 000 im Jahr 2004 gegenüber. Hinzu kommen knapp 10 000 Nachamputationen wegen Wundheilungsstörungen, wie Dr. Hannes Rietzsch vom Zentrum für Innere Medizin im Universitätsklinikum Dresden berichtete. Bedrohte Füße zu retten liegt in den Händen der Hausärzte, die eine aufziehende Gefahr rechtzeitig erkennen sollten.


Besteht eine Neuropathie? Diesen Verdacht können Sie bei Diabetes-Patienten ohne großen Aufwand mit Nylonfaden und Stimmgabel erhärten. Die Neuropathie gilt als nachgewiesen bei herabgesetzter...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.