DGIM 2011 - Maßgeschneiderte Nachsorge für das Kolonkarzinom

Autor: Birgit Maronde, Foto: thinkstock

Vor allem in den ersten Jahren drohen den Patienten mit Kolonkarzinom Rezidive. Die strukturierte Nachsorge hilft, diese frühzeitig zu erkennen.

Vier von fünf Rezidiven eines Kolonkarzinoms treten in den ersten zwei bis drei Jahren nach einer erfolgreichen Kolonkarzinom-Operation auf. D.h., in den ersten Jahren muss die Nachsorge verstärkt erfolgen. Denn sie hat durchaus therapeutische Konsequenzen.


So kann z.B. eine Lebermetastase reseziert und der Patient damit womöglich kurativ behandelt werden. Erscheint die Heilung ausgeschlossen, ermöglicht die medikamentöse Behandlung im Vergleich zur rein supportiven Therapie eine um zwei Jahre verlängerte Lebenserwartung bei meist gut erhaltener Lebensqualität, erklärte Privatdozent Dr. Ullrich Graeven von den Kliniken Maria Hilf GmbH in Mönchengladbach auf dem Internistenkongress.

Nachs...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.