DGRh - Gicht-Gelenkbrand rasch gelöscht

Autor: Dr. St. Kronenberger

Die Gicht tritt wieder häufiger auf. Neben dem Schmerz stehen vor allem Entzündung und Langzeitschäden im Fokus.

Der Gicht liegt ursächlich eine Überproduktion von Urat und/oder dessen zu geringe Ausscheidung zugrunde. Ab einem Serumschwellenwert von etwa 6,5 mg/dl Harnsäure entstehen Harnsäurekristalle, die dann eine Inflammation verursachen. Es kommt zur Interleukin-1β- vermittelten autoimmunen Entzündungsreaktion.

Rezidivierende Gicht mit Harnsäuresenker angehen

Bei der Therapie unterscheidet man die Behandlung des akuten Anfalles von der der chronischen Hyperurikämie. Im Anfall stehen meist die äußerst schmerzhaft geschwollenen Gelenke im Vordergund. Therapeutisch wendet man Colchicin, NSAR oder Coxibe an.


Ruhe und Hochlagerung tragen zusätzlich zur Beruhigung bei. Zudem kann man mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.