Diabetes: Blutfette so weit wie möglich senken?

Autor: Maria Weiß; Foto: thinkstock

Dia­betiker fahren mit sehr niedrigen LDL-Werten besser und ein Statin sollte meißt mit an Bord sein. Wie kann man noch an den Blutfetten drehen?

Der Zusammenhang „niedriges LDL – geringeres KHK-Risiko“ zweifelt heute keiner mehr an, so Professor Dr. Martin Merkel von der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg. Der Grundsatz „the lower, the better“ scheint ebenfalls zu stimmen – auch wenn die Studien in der Regel nur bis 70 mg/dl gehen.

Zu tiefe LDL-Werte scheinen keine Gefahr zu sein – Menschen mit von Natur aus sehr niedrigen Werten < 40 mg/dl haben offensichtlich keine Probleme, sondern profitieren sogar. Problematisch scheint eher zu sein, dass ein nicht geringer Teil der Diabetiker die ehrgeizigen Zielwerte von LDL < 70 mg/dl auch mit ausgereizter Statindosis (z.B. 80 mg Atorvastatin) nicht erreicht.

Diabetiker erreichen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.