Diabetes: Nur Antidiabetika oder Insulin dazu?

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Zur Therapie des Typ-2- Diabetes sind sich die Fachgesellschaften leider nicht ganz einig geworden. Und so ist es jetzt Ihre Sache, welchem Algorithmus Sie folgen.

Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM), die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ), die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) haben wesentlich zur Erstellung der neuen Nationalen Versorgungsleitlinie „Therapie des Typ-2-Diabetes“ beigetragen.


Bei wichtigen Grundmaßnahmen sind sie sich auch einig geworden. Anders bei der Medikation: Divergenzen bezüglich der Wirkstoffauswahl führten ab der zweiten Stufe des Therapie-Algorithmus zu zwei unterschiedlichen Empfehlungen – zwischen denen hat man nun die Qual der Wahl.

Hypoglykämie-Risiko bei Therapie berücksichtigen

Doch zunächst zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.