Diabetes-Risiko-Test erleichtert Screening!

Autor: Dr. Carola Geßner, Foto: thinkstock

Um die Folgen von Diabetes zu verhindern, müssen gefährdete Personen früh identifiziert werden. Was können hier Diabetes-Risiko-Tests leisten?

Derzeit werden Hochrisikopersonen oft mithilfe des oralen Glukosetoleranztestes „gefischt“, der jedoch für ein Screeningverfahren zu aufwendig ist. Daher hat man in verschiedenen Ländern kostengünstigere Risiko-Tests entwickelt.


Einen Vergleich im großen Stil nahmen Wissenschaftler vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung vor: Sie erfassten dazu alle bislang publizierten Diabetes-Risiko-Tests – unter anderem aus den USA, Australien, Indien, China und verschiedenen europäischen Ländern.

Die verschiedenen Diabetes-Risiko-Tests fragen nach unterschiedlichen Parametern

Einige dieser Diabetes-Risiko-Tests stützen sich ausschließlich auf Alter, Körpermaße und Lebensstil, heißt es in einer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.