Diabetiker ohne Herzschmerz koronar screenen?

Autor: CG

Der Tod kommt aus heiterem Himmel: Die Tatsache, dass eine KHK bei Diabetikern oft keinerlei Symptome verursacht, macht die Erkrankung für Arzt und Patient zur mysteriösen Bedrohung. Wie kann man die stumme Ischämie bei Zuckerkranken frühzeitig entdecken?

Eine koronare Herzkrankheit schmälert die Prognose von Diabetikern noch stärker als die von Nichtdiabetikern. Die Crux: Selbst bei fortgeschrittenen Gefäßveränderungen können klinische Zeichen fehlen, die Warnung "Brustschmerz" fällt weg. Möglicherweise wird der Infarkt zum ersten und letzten klinischen Symptom.

In einem kardial asymptomatischen Diabetiker-Kollektiv entlarvte ein Forscherteam 21 % Koronarkranke. Wieso die stumme KHK ausgerechnet Zuckerkranke so häufig betrifft, dafür gibt es verschiedene Erklärungen. Als Ursachen diskutiert werden z.B. die autonome Neuropathie, veränderte Endorphin-Spiegel sowie eine zentrale Störung der Schmerzperzeption.

Vor dem Hintergrund, dass mehr...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.