Dicke Lymphknoten mit Fragen entschärfen

Autor: CG

Geschwollene Lymphknoten wecken böse Ahnungen: Ist hier ein Malignom im Verzug? Hinter der Mehrzahl der dicken Drüsen stecken jedoch andere Erkrankungen. Wer bei der Anamnese richtig nachfragt, kann seine Patienten meist rasch beruhigen.

Egal ob nur die Lymphknoten einer Region dick sind oder eine generalisierte Lymphadenopathie besteht, eine Fülle von Ursachen kommt infrage: Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten, aber auch Impfungen oder Autoimmunerkrankungen, ferner metabolische Probleme und Malignome. Schon durch die Anamnese kann man diagnostisch sehr weit kommen, wie Dr. W. Jung und Professor Dr. W. Trümper von der Universität Göttingen in der Zeitschrift „Der Internist“ darlegen.

Seltene Krankheit <forced-line-break />im Urlaub gefangen?

Zuerst erkundigen Sie sich nach Dauer und Dynamik der Veränderungen: Floride Erkrankungen wie EBV-Infektionen, Impfreaktionen oder Sarkoidose verursachen rasch zunehmende Schwellungen....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.