Diclofenac-Gel auf die Lippen!

Autor: AW

Die Cheilitis actinica ist eine aktinische Keratose am Lippenrot, die frühzeitig behandelt werden muss, weil sonst die Entartung in ein Plattenepithelkarzinom droht.

Leichte Rötung, weißliche Beläge, fokale Hyperkeratosen und Erosionen an der (Unter-)Lippe können Zeichen einer Cheilitis actinica sein. Sie entwickelt sich besonders gerne bei Rauchern und Sonnenanbetern. Weil aus dieser Dysplasie an der Lippe ein metastasierungsfreudiges Plattenepithelkarzinom entstehen kann, muss die Cheilitis rasch behandelt werden. Dazu stehen verschiedene Verfahren wie Exzision, Kryotherapie, CO2-Laser, photodynamische Therapie oder Imiquimod zur Verfügung.

Nach sechs Wochen <forced-line-break />vollständig abgeheilt

Die Arbeitsgruppe um Dr. Claas Ulrich vom Hauttumorcentrum der Hautklinik Charité Berlin hat in einer ersten kleinen Fallserie gute Erfahrungen mit einem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.