Die eCard kommt langsam in die Gänge

Autor: khb

Ob gesetzlich oder privat krankenversichert - jeder Einwohner der Bundesrepublik bekommt die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK). Nur der Zeitpunkt, zu dem das geschieht, steht noch immer nicht fest. Ursprünglich war der 1. Januar 2006 als flächendeckender Einführungstermin vorgesehen.

Aber dieser im letzten Gesundheitsreformgesetz angepeilte Termin ist nicht mehr zu schaffen. Es wird wohl ungefähr ein Jahr länger dauern, bis alle 82 Mio. Einwohner hier zu Lande die neue Karte in der Tasche haben. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) war zu optimistisch - die organisatorischen, praktischen und technischen Vorarbeiten für dieses informations-technologische Großprojekt nehmen viel mehr Zeit in Anspruch als zunächst vermutet.

Das überrascht nicht, denn mit der eGK wird der gesamte Informationsaustausch zwischen allen wichtigen Akteuren im Gesundheitswesen auf eine völlig neue Basis gestellt: rund 147.000 niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten, 2300 Krankenhäuser...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.