Die Grippesaison hat begonnen

Autor: AFP

In fünf europäischen Ländern steigt bereits die Zahl der Grippefälle, auch in Deutschland gibt es erste Infektionen. Experten rechnen mit einer Grippewelle im Februar.

Die diesjährige Grippesaison hat begonnen. Aus fünf europäischen Ländern - Griechenland, Großbritannien, den Niederlanden, Spanien und der Schweiz - werden bereits steigende Zahlen von Grippefällen gemeldet, wie das European Influenza Surveillance Scheme (EISS), ein Programm zur europaweiten Grippe-Überwachung, am 25. Januar mitteilte.

In Deutschland gibt es nach Angaben von Udo Buchholz von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) bislang lediglich "sporadisch auftretende Influenzafälle". Vor allem in Bayern und Baden-Württemberg sei aber der Anteil der Verdachtsfälle, in denen tatsächlich Grippeviren nachgewiesen wurden, bereits "relativ hoch", was den Beginn der Grippesaison markieren...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.