Die Honigmassage entschlackt und belebt

Autor: Juraj Gubi

Naturheilkunde und Volksmedizin setzen ihn bereits seit Jahrhunderten ein: den Honig. Er eignet sich auch für Massagen - so überliefert es die russische Volksheilkunde.

Der Tipp

Bei einer Honigmassage verwendet der Masseur statt des üblichen Massageöls das Bienenprodukt. Er verteilt einen Teelöffel Honig gleichmäßig über den gesamten Rücken. Während der Massage werden besonders jene Punkte behandelt, die mit bestimmten Reflexzonen im ganzen Körper in Verbindung stehen. Die Honigmassage kann die Energieverteilung im Körper regulieren und das gesunde Gleichgewicht wieder herstellen. Vor allem dem russischen Forscher Oleg Lohnes ist es zu verdanken, dass die alte Heilmassage wieder entdeckt wurde. Er hat die Technik in den neunziger Jahren übernommen, weiterentwickelt und perfektioniert.

Das Interessante dabei ist, dass an gesunden Körperpartien der Honig...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.