Die Sozialstaats-Fraktion schlägt zurück

Autor: khb

Die Sozialstaatsfraktion von SPD, Grünen, Gewerkschaften und Wissenschaft schlägt zurück und weist Privatisierungsapostel in die Schranken: Die Garantie für eine umfassende medizinische Versorgung und die Finanzierung des

 

Gesundheitssystems muss öffentliche Aufgabe bleiben.

Eine bunte Koalition hat sich zusammengefunden, um das System der solidarisch finanzierten Krankenversicherung gegen Versuche der Privatisierung zu verteidigen. Mit von der Partie sind: der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin, Professor Dr. Heinz-Harald Abholz, Düsseldorf; der Vorsitzende des Bundestags-Gesundheitsausschusses Klaus Kirschner (SPD); Monika Knoche, Gesundheitspolitikerin der Grünen, die dem nächsten Bundestag nicht mehr angehören wird, und Professor Dr. Rolf Rosenbrock, Leiter der Arbeitsgruppe "Public Health" im Berliner "Wissenschaftszentrum für Sozialforschung" (WZB). Außerdem mit von der Partie: IG-Metall-Vorstandsmitglied Horst Schmitthenner.

Kostenex...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.