Die Sportler-Finger

Autor: Marlies Michaelis

Laufen, Tennis und Fußball spielen – das klappt bei Frauen besonders gut, wenn die Länge von Zeige- und Ringfinger stimmt.

Manche Mädchen oder Frauen gehen auf den Sportplatz und erlaufen immer gute Zeiten. Andere müssen für dieselben Zeiten hart trainieren. Was ungerecht wirkt, ist einfach schon früh festgelegt: Ob Frauen sportlich sind, liegt an der Hand – an dem Längenverhältnis von Zeige- und Ringfinger. Dieses Längenverhältnis wird vermutlich schon vor der Geburt angelegt – sei es durch die Einwirkung von Sexualhormonen oder durch genetische Einflüsse – und ändert sich im Verlauf des Lebens nicht.

Das besondere Verhältnis von Ring- und Zeigefinger bei Frauen untersuchten Wissenschaftler vom Londoner St. Thomas Hospital und veröffentlichten die Ergebnisse im British Journal of Sports Medicine. Sie maßen die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.