Die vier größten Praxis-Schwächen

Autor: AT

In vielen Praxen könnte es betriebswirtschaftlich besser laufen, weiß Diplom-Kaufmann Klaus-Dieter Thill. Dabei sind es manchmal nur kleine Maßnahmen, die das Arbeiten in der Praxis nicht nur stressfreier, sondern auch ertragreicher machen.

Betriebswirtschaftliche Instrumente, um das Praxismanagement zu optimieren, nutzen viele Ärzte bisher nur in geringem Maße. Das hat eine aktuelle Untersuchung in 1800 Arztpraxen, durchgeführt von Ifabs (Institut für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung) ergeben. Dabei nahm Ifabs zehn Bereiche unter die Lupe, um zu schauen, wo noch unausgeschöpfte Potenziale verborgen liegen. Es zeigte sich, dass vor allen Dingen folgende vier Felder des Praxismanagements von Ärzten sehr wenig beachtet werden:

  • Planung
  • Organisation
  • Führung
  • Finanzmanagement

Planung

Im Fall der Planung ergab die Untersuchung, dass nur etwa 42 % der analysierten Arztpraxen eine Strategie formuliert...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.