Diese Aortenstenosen bitte operieren!

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Die schwere Aortenstenose als tödliche Bedrohung entschärfen: Sonografische Marker helfen zu entscheiden, welcher Patient dringend unters Messer muss.

Die Aortenklappenstenose ist ein verbreitetes Krankheitsbild bei älteren Patienten, etwa 25 % der 80-Jährigen sind betroffen. In 3–5 % liegt dabei eine schwere Klappenverengung vor, berichteten Dr. Eddy Barasch vom St. Francis Hospital, Roslyn, New York und Kollegen. beim Jahreskongress der American Society of Echocardiography.

Wirklich zu alt und zu gebrechlich für eine Herzoperation?

Wie behandelt man diese Patienten, wenn sie zwar klinische Symptome haben, aber eine normale Ventrikelfunktion, einen regelmäßigen Sinusrhythmus und keine andere Klappenerkrankung? Müssen sie wirklich auf den Op.-Tisch? In bis zu 40 % der Fälle entscheiden sich Ärzte gegen eine Operation. Und oft ist es...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.