Diuretika in der Praxis – zu viele Irrlehren

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: wikipedia

Spielen Diuretika nur noch eine Nebenrolle in der Herz-Kreislauf-Therapie? Europäische Kardiologen prüfen den Einsatz von Thiaziden & Co.


Diuretikum übergangen – das kommt z.B. häufig bei der Behandlung des Bluthochdrucks vor. So geschieht es, dass immer wieder Patienten als „therapieresistente Hypertoniker“ in Spezialkliniken aufgenommen werden, obwohl sie nie ein Diuretikum eingenommen haben.

Resistente Hypertonie, wenn Dreierkombination mit Diuretika versagt

Das ist ein Kardinalfehler, denn der gescheiterte Versuch einer Dreierkombination mit Beteiligung eines Diuretikums (!) bildet laut Leitlinie die Prämisse für die Feststellung „resistent“.


Wenn es bei der antihypertensiven Therapie darum geht, Schlaganfall, Herzinsuffizienz und Nierenversagen zu verhindern, „tun Diuretika diesen Job ebenso gut“ wie die anderen ...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.