Divertikulitis nach Stadium behandeln!

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Operieren ja oder nein, wenn ja, wann – über die Therapie der Sigmadivertikulitis wird seit Jahren debattiert.

Früher fiel die Entscheidung für eine konservative oder operative Therapie der Sigmadivertikulitis nur auf der Basis von klinischer Beurteilung und prognostischer Abschätzung. Die moderne Bildgebung mittels CT liefert nun aber objektive morphologische Parameter, erklärte Professor Dr. Norbert Runkel von der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie am Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen.


Anhand der Klassifikation von Hansen/Stock (s. unten) gibt es daher heute standardisierte Behandlungskonzepte, berichtete der Referent auf dem XXII. Kongress der Südwestdeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie.

Sigma opfern bei Darm-Phlegmone?

Bei einer unkomplizierten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.