Doppelknoten drehte Luft ab

Autor: Md

Aufregung gegen Ende der Entbindung: Immer wieder sackt die Herzfrequenz des Feten auf bedrohliche Werte ab. Warum?

Trotz Absacken der Herzfrequenz gelingt es der 29-Jährigen, ihr Kind spontan zur Welt zu bringen. Bei Apgar-Werten von 8 bzw. 9 erscheint der Sprössling munter und auch später ergeben sich keine Anhaltspunkte für eine intrapartale Asphyxie. Als Ursache der Dezelerationen stellte sich ein komplexer Nabelschnurknoten heraus, berichten amerikanische Kollegen.

Nabelschnurknoten werden in 1 % aller Schwangerschaften beobachtet und sind, zumindest wenn es sich um einfache Knoten handelt, in der Regel harmlos. Welche Auswirkungen die selteneren komplexen Knoten auf den Schwangerschaftsverlauf haben, weiß man dagegen nicht so genau, heißt es im "New England Journal of Medicine".

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.