Drei Kopfschmerz-Arten bedrohen die Augen

Autor: CG

Verpassen Sie es nicht, Ihrem Patienten das Augenlicht zu retten! Kopfschmerz ist zwar ein Allerweltssymptom, doch manchmal signalisiert er drohende Erblindung. Wann müssen Sie sofort handeln?

Bei „gefährlichen Kopfschmerzen“ denken Sie vielleicht zunächst an Subarachnoidalblutung oder Karotisdissektion. Erblindungsalarm herrscht aber auch bei der idiopathischen intrakraniellen Hypertension, bei der Riesenzellarteriitis und beim Glaukomanfall.

Schatten warnen <forced-line-break />vor Hirndruck

Die idiopathische intrakranielle Hypertension hieß früher „Pseudotumor cerebri“. Dieser Begriff wurde verlassen, weil der erhöhte Hirndruck nicht von einem Hirntumor oder Hydrozephalus herrührt. Übergewichtige Frauen im gebärfähigen Alter bilden die Hochrisikogruppe, berichten Dr. Daniel Eschle von der RehaClinic Zurzach und Kollegen des Kantonsspitals Aarau im „Schweizerischen Medizinischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.