Druck senken: Empfehlungen aktuell

Autor: CG, online first

Neue Hochdruckleitlinien für Europa: ESC1 und ESH2 haben die Studien der letzten Jahre gesichtet und das Wissen auf den aktuellen Stand gebracht. Nach immer wieder aufflammenden Diskussionen um die richtige antihypertensive Strategie haben die europäischen Experten nun klar Stellung bezogen.

Die Allgemeinmaßnahmen bilden nach wie vor die Grundlage jeder Hochdruckbehandlung. Lebensstil-änderungen – von Nikotinverzicht über Reduktion von Gewicht, Alkoholkonsum und Salzverzehr bis hin zu Diät und Sport – sollten Sie jedem Patienten empfehlen. Keinesfalls darf aber dadurch eine dringend notwendige Pharmakotherapie verzögert werden, unterstreichen die Herz- und Blutdruck-Fachleute.

Rotwein & Co. mahnt man, mit Vorsicht zu genießen. Alkohol kann den Blutdruck steigern und die Effekte von Antihypertensiva schmälern. Hochdruckkranke Männer sollten nicht mehr als 20 –30 g, Frauen maximal 10 – 20 g Alkohol pro Tag konsumieren.

Die großen Fünf bleiben in der ersten Reihe

Was die Ernährung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.