Durchfall lauert in der Auster

Autor: FJS

Jedes fünfte Krusten- und Schalentier in Deutschland ist mit Vibrionen belastet. Vor allem roh verzehrte Meeresfrüchte können deshalb schwere Durchfälle verursachen.

Nach einer Untersuchung des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Karlsruhe enthielten 16 von 64 Garnelen- und 18 Muschelproben Vibrionen. Die Stäbchenbakterien fanden sich auch in einigen gegarten Produkten. Zur Keimbelastung kommt es, wenn die zur Abtötung erforderliche Kerntemperatur von 65 xb0C nicht erreicht wird oder zu einer sekundären Kontamination kommt, heißt es im "Bundes- gesundheitsblatt Gesundheitsforschung und Gesundheitsschutz".

In drei Fällen wurden V. cholerae non O1 gefunden, die zu blutigen Durchfällen und Krämpfen führen können. Die Erkrankung verläuft zwar in der Regel mild, bei immungeschwächten Personen kann es aber zur Septikämie kommen. Eine Probe war mit V....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.