Ein kardialer Trugschluss?

Autor: vh

Spielt es für das kardiale Schicksal wirklich eine Rolle, welche Sorte Fett wir zu uns nehmen und wieviel? Eine provokative Frage angesichts der Tatsache, dass die Guidelines endlich geschlossen eine Einnahmeempfehlung in punkto Energie und Fettsäureanteile abgeben. Genau deshalb verblüfft die schwedische Antwort auf diese Frage.

Frauen sollten sich mit 2200 kcal täglich begnügen, Männer dürfen 2700 kcal konsumieren. Der Energieanteil sollte dabei höchstens zu 30 % von Fett stammen, maximal 10 % aus gesättigten und trans-Fettsäuren. Das sind die Empfehlungen, um gesund zu bleiben. Aber schützen sie auch das Herz?

Unter anderem den Effekt von Fett auf das Herz untersuchte die prospektive bevölkerungsbasierte Kohortenstudie Malmö Diet and Cancer Study bei über 28 000 Teilnehmern mittleren Alters mit einer Beobachtungsdauer von etwa sieben Jahren. Die Teilnehmer wurden in Quartilen bezüglich Energiezufuhr und Fetteinnahme eingeteilt. Die erste Quartile wurde als Referenzwert für das relative Risiko eines...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.