Ein Preis für Projekte mit nachhaltigem Charakter

Medizin und Markt Autor: Jochen Schlabing

Sieben Jahre SilverStar – und ein Blick nach vorne. © pauchi – stock.adobe.com

Mit dem SilverStar werden Projekte prämiert, die zur besseren Versorgung älterer Diabetespatienten beitragen sollen. Anlässlich der DDG-Jahrestagung wurde Zwischenbilanz gezogen. Die Bewerbung für den SilverStar 2020 ist nun geöffnet.

Für den Förderpreis haben sich seit dessen Gründung bereits 240 Verbände, Kliniken, Praxen und Unternehmen beworben. Davon war etwa jedes zehnte Projekt preiswürdig – an die 22 Gewinner wurden insgesamt 175 000 Euro ausgezahlt. Mit der sozialen Auszeichnung werden Initiativen gefördert, „die sich für unsere ältere Gesellschaft stark machen, indem sie z.B. die Behandelnden mit ihren Ideen in ihrer Arbeit unterstützen“, sagte Jurymitglied Privatdozent Dr. Matthias Frank, Neunkirchen.

Der SilverStar Förderpreis im Video

Drei ehemalige Preisträger nahmen an der Abendveranstaltung teil und wurden in einem Film vorgestellt. Sie berichteten über eine nachhaltige Wirkung ihrer Projekte. So ist die 2012 prämierte Vorlage „Sichere Insulin-Injektion auf einen Blick“ der Diabetesberaterin Irene Feucht noch immer in Arztpraxen verbreitet.

Mit „Diabetes in Bewegung“ hat der SilverStar Förderpreis 2020 ein neues Motto. Gesucht sind etwa Konzepte zur Prävention, Bewältigung körperlicher Einschränkungen und allgemein alle Projekte, die „neuen Schwung“ in die Versorgung von älteren Patienten mit Diabetes bringen. Der SilverStar ist mit 25 000 Euro dotiert. Bewerbungen können bis zum Einsendeschluss am 31. Dezember 2019 eingereicht werden.

Quelle: Abendveranstaltung „SilverStar – Rückblick auf sieben Jahre soziales Engagement“ anlässlich des Diabetes Kongresses 2019; Veranstalter: Berlin-Chemie