Einfache Selbstdiagnose zeigt: Wie geht´s meiner Praxis?

Autor: reh

Die Patienten sind da. Es wird ordentlich gerackert. Und trotzdem, der Umsatz stimmt einfach nicht. Eine Situation, die viele Ärzte kennen. Nur, wer weiß auch, wo die Ursachen liegen? Und wo die Praxis ansetzen sollte? Ein internetbasierter PraxisCheck soll jetzt die Antwort geben. Und gleich noch den Vergleich mit anderen Praxen liefern.

„Es ist erschütternd, wie wenig die einzelnen Ärzte wissen, was sie selbst tun können“, sagte Dr. <forced-line-break />Leonhard Hansen, Vorsitzender der KV Nordrhein (KVNO). Und das geht die KVNO jetzt an. Mit dem neuen KV-PraxisCheck will sie Niedergelassenen ein handfestes Werkzeug fürs Praxismanagement bieten, auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf stellte sie das neue KVNO-Tool vor. Der KV-PraxisCheck soll laut Dr. Hansen die Kolleginnen und Kollegen unkompliziert in die Lage versetzen, „die wirtschaftliche Situation ihrer Praxis besser einschätzen und bewerten zu können“. Dabei wird die betriebliche Situation der Praxis über drei Bereiche abgebildet:

  • Ertragsstrukturanalyse...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.