Einnässen braucht differenzierte Therapie

Autor: Birgit Maronde

Genaue Diagnostik lohnt sich auch bei Kindern, die ausschließlich nachts einnässen. Gar nicht so selten steckt gar kein ADH-Mangel hinter der Enuresis nocturna.

ADH-Mangel, kleinkapazitäre oder überaktive Blase? Bei 491 Kindern, die wegen Einnässens dem Arzt vorgestellt wurden, ging man dieser Frage nach. Wie die Anamnese ergab, wiesen 295 Kinder (60 %) eine reine Nachtsymptomatik auf, 151 nässten sowohl nachts als auch tagsüber, 43 ausschließlich tagsüber ein.

Begleitsymptome bei Enuresis beachten

Bei 119 Kindern fand man eine überaktive, bei 99 eine kleinkapazitäre Blase. Nur bei 183 der 295 Kinder mit nächtlichem Einnässsen wurde die Diagnose wahrscheinlicher ADH-Mangel gestellt. Das unterstreicht die Bedeutung der Begleitsymptomatik – Drangsym­ptome, erhöhte Miktionsfrequenz, nicht altersgerecht entwickelte Blasenkapazität – für die richtige...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.