Einzelpraxen behalten und kooperieren?

Autor: Dr. Karin Hahne

Wie steht es nach dem VÄndG mit dem Gründen einer Gemeinschaftspraxis über die Grenzen von Bundesländern hinweg?

Dr. M. R., Arzt für Allgemeinmedizin in T.:

Ich betreibe mit zwei Partnern eine hausärztliche Gemeinschaftspraxis (GP) in Hessen. Kann ich künftig eine <forced-line-break />(Teil-)GP mit meiner Frau gründen, die eine hausärztliche Einzelpraxis in Thüringen betreibt?

Dr. Karin Hahne, Fachanwältin für Medizinrecht, Frankfurt/Main:

Nach Inkrafttreten des VÄndG zum 1.1.2007 kann die angestrebte überörtliche GP auch KV-übergreifend gegründet werden. Bei KV-einer übergreifenden GP ist vorgesehen, dass sich die Partner der GP für ein Jahr festlegen, nach welchen KV-Abrechnungsbestimmungen (hier: Hessen oder Thüringen) abgerechnet werden soll. Hier ist jedoch zu erwarten, dass KBV und Kassen noch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.