Eisen lockt Diabetes

Autor: Rd

Frauen mit übervollem Eisenspeicher erkranken signifikant häufiger an einem Typ 2-Diabetes, ergab eine retrospektive Analyse der Nurses' Health Study.

Von den 32 826 zunächst stoffwechselgesunden Studienteilnehmerinnen, die sich zwischen 1989 und 1990 einem Bluttest unterzogen, entwickelten 698 in den folgenden zehn Jahren pathologische Blutzuckerwerte. Im Vergleich zu den auch später noch gesunden Probandinnen mit vergleichbarem Alter und Gewicht wiesen die Frauen, die im Verlauf an einem Diabetes erkrankten, zu Beginn der Untersuchung signifikant höhere Ferritinspiegel bzw. eine erniedrigte Transferrinrezeptor/Ferritin-Ratio auf, berichten britische Forscher in "JAMA".

Gibt es da einen möglichen pathogenetischen Zusammenhang? Eisenablagerungen können das Gewebe schädigen und die Glukoseaufnahme z. B. in den Muskel beeinträchtigen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.