Eltern zum Rauchstopp auffordern!

Autor: AW

Die zweijährige Amelie ist Dauergast beim Kinderarzt: Der letzte Husten ist kaum abgeklungen, da fängt die Nase schon wieder an zu laufen. Liegt bei dem Kind eine Störung des Immunsystems vor?

 


Bereits Neugeborene haben ein komplettes, aber noch unerfahrenes Immunsystem, und der „Nestschutz“ durch übertragene Antikörper von der Mutter hält nur begrenzt an. Bedenkt man, dass Kinder in den ersten sechs Lebensjahren mit etwa 200 bis 300 wichtigen Keimen „Bekanntschaft“ machen, verwundert es nicht, dass banale Atemweginfekte mit Schnupfen, Halsschmerzen und Bronchitis häufig vorkommen. „Ein Infekt pro Monat ist durchaus normal“, so Dr. Wolfram Wiebicke von der Professor-Hess-Kinderklinik des Klinikums Bremen-Mitte auf dem 36. Herbst-Seminar-Kongress des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V.

Passivrauchen fördert chronische Entzündung

Trockene, überwärmte Luft während der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.