Enge Bronchien doch Auslöser für Asthma?

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Lange hieß es, Asthma sei Entzündung und die Bronchokonstriktion Nebensache. Neue Daten zeigen, dass die Verengung doch die Ursache sein könnte.

Bisher nahm man an, dass das Remodeling und die fixierte Atemwegsobstruktion beim Asthma bronchiale Folgen der Entzündung seien. Oder sind es doch die wiederholten Bronchokonstriktionen, die zur dauerhaften Einschränkung der Lungenfunktion führen?, fragte Professor Dr. Roland Buhl von der III. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mainz auf dem Pneumo-Update.

Zweifel an entzündlicher Genese des Asthmas

In einer Studie hat man 46 Patienten mit allergischem Asthma verschiedenen inhalativen Provokationsprotokollen zugeteilt. Ein Teil der Probanden wurde mit einem Hausstaubmilbenextrakt konfrontiert, der bei Sensibilisierten sowohl Bronchokonstruktion als auch bronchiale Entzündung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.