Entsteht der Diabetes ?Typ 2 im Dünndarm?

Autor: Dr. med. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Der Dünndarm rückt zunehmend als Entstehungsort des Typ-2-Diabetes in den Fokus der Forschung. Wie kann man sich diese Erkenntnis therapeutisch zu Nutze machen?

Einige moderne Diabetesmedikamente, wie DPP-4-Hemmer und GLP-1-Analoga greifen am Dünndarm in den Stoffwechsel ein. Dies und auch der sofortige positive Einfluss bariatrischer Eingriffe auf die Erkrankung, legen die Vermutung nahe, dass die Ursache des Typ-2-Dia­betes im Darm sitzen könnte.


Eine recht neue Therapiestrategie zielt daher direkt auf den Zwölffingerdarm. In einer multizentrischen Studie wurde der Effekt einer thermischen Ablation der Duodenalschleimhaut (DMR*) getestet, berichtete Dr. Stephan Martin vom Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum vom Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf im Gespräch mit Medical Tribune.


Resurfing
Beim Resurfing wird das Endothel mit heißem Wasser...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.